Wir packen es an

Eltville bewegt sich - offener Brief der CDU Eltville

Das belegt eine Umfrage aus 2017 unter den Eltviller Unternehmen, bei der 87% ihre Gesamtzufriedenheit mit der Stadt mit „gut“ oder sogar „sehr gut“ bewerteten. Ein überragendes Ergebnis. Bestätigt wurde das von der Jury des Deutschen Nachhaltigkeits-Preises, die Eltville zu den drei nachhaltigsten Kleinstädten in Deutschland zählt. Das ist eine immense Auszeichnung und sie unterstreicht die Erfolge, die in den vergangenen Jahren hier erzielt worden sind. 

 

Haushalt

 

Nach immensen Anstrengungen und der Hilfe des Landes erwarten wir in diesem Jahr die Entlassung aus dem kommunalen Schutzschirm als Lohn für unsere Mühen. Wir haben das Schwimmbad erhalten, Mediathek, MÜZE und Kulturangebote ausgebaut, Krippenplätze geschaffen, Sportanlagen errichtet und weiter in das soziale Netz investiert. In diesem Jahr senken wir die Grundsteuer B um 100 Punkte. Wir arbeiten mit unseren Nachbarkommunen so eng zusammen wie noch nie: Standesämter, Kämmerei und Steueramt oder auch Personalwesen sind dabei nur einige Bereiche. All das haben wir, die CDU Eltville, in der Amtszeit von Patrick Kunkel auf den Weg gebracht. Manchmal allein, oftmals mit wechselnder Unterstützung anderer Fraktionen, die wir von unseren Plänen überzeugen konnten. 

 

Städtebau und Landschaftsschutz

 

Nachhaltig sind wir auch bei Städtebau und Landschaftsschutz und das an vielen Stellen: Wir schaffen neue Baugebiete im Wesentlichen durch Innenstadtverdichtung und fühlen uns der Johannisberger Erklärung weiter verpflichtet, kein durchgängiges Siedlungsband im Rheingau zu schaffen. Wir haben mit dem Forum Rheingau einen Vorschlag gemacht, wie die Kulturlandschaft geschützt werden kann, indem das Gespräch mit aussiedlungswilligen Winzern VOR deren Entscheidung geführt werden soll. In Martinsthal wird in einer AG mit allen Beteiligten über die behutsame Fortentwicklung des Wiesenthals gesprochen. Und auch beim Rheinufer, das in mehreren Abschnitten bereits saniert wurde, wird es weitergehen. Wo man in Eltville hinschaut, bewegt sich etwas: In der Kernstadt werden die neuen Quartiere rund um die Stützpunktfeuerwache bezogen. In Erbach wird es bald losgehen mit dem Verkauf der Grundstücke am alten Sportplatz.

 

Nachhaltigkeit in einer Stadt

 

Und es geht nicht nur baulich voran. Wir wollen unsere Stadt auch im engeren Sinne nachhaltig entwickeln. 

  • In der fraktionsübergreifenden Energie AG wurden zwei neue Blockheizkraftwerke im Amtsgericht und im Rathaus angeregt, und nun werden wir die Fragen der Mobilität besprechen – Stichwort Elektromobilität, ÖPNV und Car-Sharing.
  • Es wird einen Klimaschutzplan geben für unsere Immobilien.
  • Nach einem entsprechenden Beschluss der Stadtverordnetenversammlung verzichtet Eltville auf den Einsatz von Glyphosat.
  • Als erst dritte Stadt in Hessen sind wir dem Netzwerk „global nachhaltiger Kommunen“ beigetreten.
  • Wir sind weiter auf dem Weg zur Fair-Trade-Gemeinde und stellen unsere Straßenbeleuchtung Schritt für Schritt auf LED um.
  • Wir fördern private Initiativen für die Rückkehr der Schwalben und beteiligen uns am Projekt „Essbare Stadt“.
  • Wir sind Teil des Bienenfreundlichen Hessen und haben eigene Bienenstöcke installiert. Ziel ist es, aktiv daran mitarbeiten, dass die auch für uns Menschen so lebenswichtigen Insekten, die laut WWF in den letzten 25 Jahren um rund 75 % zurückgegangen sind, weiter ihren Platz haben und zu fressen finden. Oder hätten Sie gewusst, dass weltweit 80% der Blüten von Bienen bestäubt werden? Ohne Bienen kaum mehr Blumen und das geht in unserer Rosenstadt natürlich gar nicht. 

Nachhaltigkeit ist vielschichtig in Eltville und jeder ist aufgerufen, Vorschläge zu machen, was man weiter tun kann: Denn Nachhaltigkeit geht uns alle an

 

Soziale Nachhaltigkeit

 

Eltville setzt auf eine breite Bewegung, und das wird nirgends so deutlich wie bei der Sozialen Nachhaltigkeit: Natürlich hat die Stadt einen großen Anteil an dem inzwischen bestehende flächendeckende Kindergarten- und -Krippen Angebot, in jedem einzelnen Stadtteil zwischen Hattenheim und Rauenthal. Aber ganz maßgeblich ist daneben natürlich das breite Vereinsangebot mit den Leuchttürmen, dem Mehrgenerationenhaus MÜZE auf der einen und dem Ehrenamtsbüro auf der anderen Seite. Wir haben eine großartige Jugendarbeit, die wir durch den aktuellen Haushalt weiter stärken und eine eigene Stiftung Familienstadt. Wir haben seit nunmehr über 10 Jahren den Eltviller Tisch und seit 20 Jahren einen erfolgreich und sehr geräuschlos arbeitenden Präventionsrat. Wir unterhalten und bauen Sportstätten, halten Kinderspielplätze vor, stellen Liegenschaften wie das Amtsgericht zur Verfügung und tun alles dafür, dass diese Stadt eine der kinder- und familienfreundlichsten in der Region ist und bleibt. Gemeinsam haben wir Eltville zu einer der drei nachhaltigen Kleinstädte in Deutschland gemacht. 

 

Auszeichnungen

 

Eine Auszeichnung, die sich nahtlos in die Erfolge der letzten Jahre einreiht.

  • Vor wenigen Wochen erst hat die Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftsarchitektur unsere Rheinufer-Gestaltung mit dem sog. Garten-Oscar ausgezeichnet.
  • Im Sommer hatte die Landesregierung eben dieses Rheinufer auf ihrer Homepage in die Kategorie „Gute Beispiele des Stadtumbaus in Hessen“ aufgenommen.
  • Im November kürte die FAZ unsere Mediathek zur erfolgreichsten öffentlichen Bücherei im Landkreis.
  • Im Jahr zuvor wurde Eltville in einer Leserumfrage des Wiesbadener Kurier zur familienfreundlichsten Stadt der gesamten Region gewählt.
  • Im gleichen Jahr zeichneten Hessischer Städte- und Gemeindebund und Bund der Steuerzahler unsere Stadt mit dem SparEuro aus - als eine von nur fünf hessischen Kommunen. 
  • 2014 erhielten unsere Medienscouts den Hessischen Präventionspreis und unser EhrenamtsBüro den Innovationspreis der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen.

Wir wollen, dass Eltville seinen erfolgreichen Weg weitergehen kann. Dafür brauchen wir weiterhin einen starken und motivierten Bürgermeister der CDU Eltville. 

 

Stimmen Sie deshalb bitte am 4. März für Patrick Kunkel. 

 

Ihr Dr. Christian Erlenhöfer (Vorsitzender der CDU Eltville) 

 

 


Sie haben Fragen oder Anregungen, konstruktive Kritik oder weitere Themen, die Sie interessieren? Dann lassen Sie mich das bitte wissen und schicken mir eine Mail an info@patrickkunkel.de. Herzlichen Dank.